Heldinnen und Helden Gesucht!

Alle Mitglieder der fünf Ortsfeuerwehren gestalten einen Großteil ihrer Freizeit mit und für die Feuerwehr – völlig ehrenamtlich und abgesehen von einigen Führungspositionen, die eine Aufwandsentschädigung erhalten, auch völlig entgeltfrei.

In der Stadt Herzberg am Harz stehen rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr mehr dann hundert freiwillige Mitglieder für die vielfältigen Einsatzlagen zu Verfügung. Sie verfügen alle über einen digitalen Meldeempfänger (DME), über den sie im Einsatzfall alarmiert werden können. In größeren Städten (oder zwingendermaßen ab einer Einwohnerzahl von 100.000) wird der Einsatzdienst durch eine Berufsfeuerwehr sichergestellt. Eines haben beide Systeme – das freiwillige und das hauptamtliche – gemein: Die Mitglieder und Mitarbeiter besetzen Löschfahrzeuge und diverse Sonderfahrzeuge und sind darüber hinaus bestens ausgebildet. Eines unterscheidet beide Systeme: Das hauptamtliche System verursacht bedingt durch die Personalkosten deutlich höhere Kosten.

Unter anderem durch den sich abzeichnenden demografischen Wandel und die Globalisierung entwickelte sich für die freiwillige Feuerwehr ein Problem, dass noch vor Jahren nicht bestand: der Mitgliederbestand entwickelt sich negativ. Werden bei Berufsfeuerwehren im Falle eines Personalbedarfes Stellenanzeigen geschaltet um die zu füllenden Stellen zu besetzen, ist es bei den freiwilligen Feuerwehren schwieriger den Personalbedarf über den Tag über gleichermaßen sicherzustellen.

Wer kann zur Feuerwehr gehen?

Bei der Feuerwehr können sich Frauen und Männer ehrenamtlich engagieren. Derzeit sind in der Einsatzabteilung (nur) 12 Prozent Frauen vertreten. In der Nachwuchsarbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehr ist der Mädchenanteil deutlich höher. Das zunehmende Engagement der Frauen ist erwünscht.

Für dein Engagement spielt es keine Rolle aus welchem Kulturkreis du kommst und welche Staatsbürgerschaft du besitzt. Deine Staatsbürgerschaft spielt nur für die Berufsfeuerwehr eine Rolle, da diese Feuerwehrleute als Beamte ausbilden. Du kannst Deine Freiwillige Feuerwehr bereichern, indem du dein kulturelles Wissen und zusätzliche Sprachkenntnisse mit einbringst. Dein Engagement trägt zur gesellschaftlichen Integration bei und ist sehr willkommen.

Zur Vielfalt bei der Feuerwehr gehören auch Menschen mit Beeinträchtigungen. Sie sind willkommen und finden Möglichkeiten sich einzubringen.

Bin ich alt genug oder schon zu alt?

Es ist nie zu spät sich bei der Feuerwehr zu engagieren, allerdings ist nicht mit jedem Alter jede Tätigkeit möglich. Für die Aufgaben Brandschutz und Hilfeleistung sind die Mitglieder der Einsatzabteilung zuständig. Zusätzlich gibt es die Ehren- und Altersabteilung, die keinen Altersgrenzen unterliegen.

Gestartet werden kann in der Kinderfeuerwehr mit 6 Jahren. Die Kinderfeuerwehr endet in der Regel mit 10 Jahren, spätestens mit dem 12. Geburtstag. Die Jugendfeuerwehr beginnt frühestens mit 10 Jahren und endet mit dem Übergang zur Einsatzabteilung; spätestens mit dem 18. Geburtstag.

Für die Einsatzabteilung gilt ein Mindestalter von 16 Jahren. Spätestens vorbei ist der Einsatzdienst mit dem 67. Geburtstag. Für den Einsatzdienst muss eine gesundheitliche Eignung vorliegen und der Wohnsitz muss in der entsprechenden Gemeinde liegen.

Allerdings ist mit dem 67. Geburtstag die Mitgliedschaft bei der Feuerwehr noch nicht vorbei. Es gibt eine Ehren- und Altersabteilung in der die „Feuerwehrleute im Ruhestand“ organisiert sind. In der Ehren- und Altersabteilung sind die Mitglieder, die aus Alters- oder Gesundheitsgründen nicht mehr am Einsatzdienst teilnehmen können. Die Kameraden gehören aber nicht zum "alten Eisen" sonder sind für die Aktiven wertvolle Unterstützung. Ob es das Wissen von "früher" ist, der andere Blickwinkel bei einer Diskussion oder die Hilfe bei Vereinsfesten.

Was bietet die Ortsfeuerwehr Sieber?

► Kameradschaft!

► Feuerwehr Ausbildung: Du entwickelst Dich weiter!

► Viel Verantwortung!

► Adrenalinkick: Du erlebst aufregende Feuerwehr Einsätze!

► Anerkennung: Du wirst wertgeschätzt!

► Tolle Freizeitaktivitäten, z.B. Weihnachtsfeier, Hoffeste, und mehr!


Sind Sie auf der Suche nach einer spannenden und abwechslungsreichen Freizeitgestaltung. Sie möchten Anderen in absoluten Notsituationen helfen? Sie arbeiten gerne in einem gewachsenen Team und möchten sich mit Ihrem Können in selbiges einfinden? Sie haben großes Interesse am Umgang mit Fahrzeugen und Geräten? Sie scheuen nicht, auch mal in der Nacht zum Einsatz gerufen zu werden? Dann schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei!